40 Jahre Rock-Requiem

Am Freitag, 26. Oktober 2018 in der Christuskirche
Vorverkauf von Karten über München-Ticket


Das legendäre Rock-Reqiuem - ein bahnbrechendes Werk des Crossover von Rock und Klassik - wird 40 Jahre alt. Entstanden ist es an der Christuskirche in München. Zum Jubiläum kann man es am Ort der Uraufführung wieder hören.

40 Jahre - Die Aufführung

Nach 40 Jahren kommt das Rock-Requiem wieder an seinen Ursprungsort zurück.

Freitag, 26. Oktober 2018, 20 Uhr
Ev.-Luth. Christuskirche
Dom-Pedro-Platz 4
80637 München

Ausführende sind:

  • die Crew des Rock-Reqiuems:
    Guntram Pauli, Christian Kabitz und Klaus Haimerl
  • das Seraphin-Ensemble München
  • der Chor der Christuskirche
    Leitung: Andreas Hantke

Organisiert wird die Jubiläums-Aufführung von der Stiftung Christuskirche.

Karten

Es werden Karten für 30 € (Hauptschiff, Reihe 1-10), 20 € (Hauptschiff Reihe 11-18, Seitenschiff) und 10 € (Empore, Sicht teilweise eingeschränkt) angeboten.

  • Vorverkauf über München-Ticket
    Sie können die Karten im Vorverkauf bei München-Ticket bekommen (mit Vorverkaufsgebühr). Folgen Sie diesem Link.
  • Verkauf nach Gottesdiensten
    Ab Herbst 2018 können Sie Karten auch nach größeren Gottesdiensten in der Christunskirche erwerben. Die Termine finden Sie in Bälde hier.
  • Abendkasse
    Restkarten werden am 26. Oktober ab 18.30 Uhr an der Abendkasse verkauft (je nach Wetter im Gemeindehaus Dom-Pedro-Pl. 5 oder direkt vor der Kirche)

Die Entstehung

Lothar Thorand, begabter Nachwuchsgeiger und Freund der Münchener Komponisten Guntram Pauli, Christian Kabitz und Klaus Haimerl, stirbt 1975 völlig überraschend an einer Virusinfektion. Die drei Freunde beschließen, Lothar ein Requiem in neuer Form zu schreiben und verwirklichen damit den lange gemeinsam gehegten Traum, ein Crossover-Werk zwischen sakraler Klassik und Rockmusik zu schaffen. Fast drei Jahre vergehen bis zur Realisierung. Dann, am 12. November 1978 ist es so weit: München erlebt die umjubelte Uraufführung des Werkes, das die Autoren damals "requiem '78" nennen.

Die Komponisten schreiben: "Das Rock-Requiem ist entstanden in der Erinnerung an Lothar Thorand, einem jungen Geiger mit dem wir uns viel im Grenzbereich Klassik/Jazz bewegt haben, bevor er von uns gegangen ist. Es soll zeigen, wie verwandt Rockmusik und Klassik sein können und wie eigenständig jeder Weg sein muss, der zu einer Verbindung führen möchte."

Ausführliche Infos über das Rock-Requiem finden Sie unter www.rock-requiem.de.
Auf Youtube können Sie einen Film über die Geschichte des Rock-Requiems sehen.